ring.award05 in styria
Internationaler Wettbewerb für Regie und Bühnenbild
Ausschreibung
Termine & Programme
Wettbewerb
Stufe 1
Stufe 2 Semifinale
Stufe 3 Finale
Jury
Preise
Aktuelles
Wettbewerbsnews
Teilnehmernews
Kontakt
Online - Präsentation
Sponsoren
Stand: 29.08.2005


Downloads: Kurzbericht Ring Award 05
  Pressespiegel zum Finale des Ring Award 05
  Kleiner Rückblick über den Ring Award 05


Die Gewinnerteams sind:


Ring Award:
Anna Malunat (D) & Jan Kattein (D) & Magdolna Parditka (H)


Preis des Landes Steiermark:
Anna Malunat (D) & Jan Kattein (D) & Magdolna Parditka (H)


Preis der Stadt Graz (geteilt):
Elena Artioukhina (RUS) & Etel Ioshpa (RUS)
Anna Malunat (D) & Jan Kattein (D) & Magdolna Parditka (H)



Preis der Universität Zürich:
Elena Artioukhina & Etel Ioshpa



Team Malunat & Kattein & Parditka













Gesangsteam der Wagner-Verbände aus Magdeburg und Helsinki:
Conte: Haakon Schaub
Contessa: Anna Danik
Susanna: Stefanie Fels
Figaro: Rolf Broman
Cherubino/Marcellina: Henny Mirle
Bartolo/Antonio: Benjamin Butzke
Basilio: Milen Boshkov
Akkordeon: Jan Jachmann
Musikal. Leitung: Nils Schweckendiek
Regieassistenz: Lena Gätjens



Team Artioukhina & Ioshpa





Gesangsteam des Richard Wagner-Verbandes Hannover:
Conte: Norman DanielPatzke
Contessa: Lilli Wünscher
Susanna: Cecilia de Maizière
Figaro: Adrian Brunner
Charubino/Marcellina: Mine Yücel
Bartolo/Antonio: Thomas Rosenfeldt
Basilio: Milen Bozhkov
Musikal. Leitung: Jovan Mitic



Team Orpha Phelan (IRL) & Leslie Travers (GB)









Gesangsteam der Grazer Oper
Conte: Alexander Puhrer
Contessa: Dorit Machatsch
Susanna: Hyon Lee
Figaro: Wilfried Zelinka
Cherubina/Marcellina: Lúcia Magyesi Schwartz
Bartolo/Antonio: Shavleg Macharashvili
Basilio: Andries Cloete
Musikal. Leitung: Kajsa Boström



Team Marcus Droß (D) & Christoph Rodatz (D)
& Michael Wolters (D)

"Mit offenem Mund wird anders gehört"
stageXplorer







Gesangsteam: Postchor Graz
Musikal. Leitung: helmut Jauk
Moderation: Stefan Hatzl
Video: Oliver Clark





Stand: 01.04.2005


Freitag, 24. Juni 2005

19:00 Opening im Gösser Bräu, Neutorgasse 48, Graz (für die Finalisten, Freunde und Veranstalter)


Samstag, 25. Juni 2005
Schauspielhaus Graz
10:00 Eröffnung in Anwesenheit des Herrn Bundespräsidenten
Präsentation des Ring Award-Trailers von Christian Gschier
Franzobel: „Konfekt und Kondome. Anmerkungen zum aktuellen Theater"
Peter Ablinger: „Voices and Piano“
11:30 „Le Nozze di Figaro“ 2. Akt
Team Elena Artioukhina (RUS) & Etel Ioshpa (RUS)
im Anschluss Speakers‘ Corner – im Rauchsalon
12:30 Eröffnung der Ausstellung aller Wettbewerbseinreichungen – Foyer 1. Rang
16:00 Studierende des Masterprogramms der Universität Zürich: "Kunstmanagement morgen"
17:00 „Le Nozze di Figaro“ 2. Akt
Team Anna Malunat (D) & Jan Kattein (D) & Magdolna Parditka (H)
in Anschluss Speakers‘ Corner
Dom im Berg
21:00 & 22:15 stageXplorer: „Mit offenem Mund wird anders gehört"
Team Marcus Droß (D) & Christoph Rodatz (D) & Michael Wolters (D)
im Anschluss Speakers‘ Corner


Sonntag, 26. Juni 2005
Schauspielhaus
10:30 „Le Nozze di Figaro“ 2. Akt
Team Orpha Phelan (IRL) & Leslie Travers (GB)
im Anschluss Speakers‘ Corner
11:40 Streitgespräch „Über den Sinn und Unsinn von Wettbewerben"
mit Bazon Brock und Christoph Wagner-Trenkwitz
12:30 Preisverleihung


Generalpass zu € 20,- (ermäßigt € 10,-) an der Theaterkasse, T 0043/316/8000




Stand: 08.02.2005



Die Finalisten-Teams heissen:


Ring Award-Teams

Elena Artioukhina (RUS) & Etel Ioshpa (RUS)
Anna Malunat (D) & Jan Kattein (D) & Magdolna Parditka (H)
Orpha Phelan (IRL) & Leslie Travers (GB)


stageXplorer-Team

Marcus Dross (D) & Christoph Rodatz (D) & Michael Wolters (D)


Die szenischen Proben beginnen am 16. Juni 2005, das Finale findet vom 24. - 26. Juni 2005 im Schauspielhaus Graz und im Dom im Berg statt.



24. - 26. Juni 2005

Die drei Ring Award-Teams und das stageXplorer-Team, die im Semifinale von der Ring Award-Jury fürs Finale gekürt wurden, verwirklichen ihre Konzepte für den 2. Akt von „Le nozze di Figaro“ bzw. ihre Spezialversion auf der Bühne.

Jedem Regie-Team wird ein vierköpfiges Gesangsteam, das von einem der weltweiten Richard Wagner Verbände und von der KUG organisiert wird, zugelost. Mit diesen Sängern (und ev. Ergänzungen für die kleineren Rollen) proben die RegisseurInnen sieben Tage, während die BühnenbildnerInnen schon einen Monat vorher die Umsetzung ihrer Pläne in den Werkstätten der Theater Graz überwachen. Am 24. Juni 2005 bereiten sich alle Beteiligte bei gemütlichem Beisammensein auf das aufregende Wochenende vor:
Am 25. und am 26. Juni zeigen die Finalisten ihre Resultate im Schauspielhaus Graz, bzw. im Dom im Berg vor drei Jurys und dem kritischen Publikum.
Am Sonntag im Anschluss an die letzte Vorstellung findet die Preisverleihung statt, in der die Ring Award-Jury den „Ring Award“, eine Inszenierung an einer Spielstätte der Grazer Oper, verleiht. Weiters vergeben die Presse-Jury den Preis des Landes Steiermark und die Intendanten-Jury den Preis der Stadt Graz, beide in der Höhe von je EUR 3.000,-. Zusätzlich erhält jedes Finalisten-Team einen Förderpreis in der Höhe von EUR 7.000,-.

Karten für die Eröffnungsveranstaltung und die vier Vorstellungen des Finales sind ab Ende Mai 2005 an der Kasse der Theater Graz zu erhalten.

Wagner Forum GrazTheater, Graz